Monitoring

Im Monitoring erfolgt die Bestimmung der Sterbephase und die Protokollierung von Besprechungen und Gesprächen.

Die Bestimmung der Sterbephase erfolgt nach dem 4-Phasen-Modell von Jonen-Thielemann, das sich an den noch möglichen Aktivitäten und der geschätzt verbleibenden Lebenszeit orientiert (Rehabilitationsphase, Präterminalphase, Terminalphase, Finalphase). Klienten, die sich laut der Dokumentation in der Terminalphase befinden werden aus der Übermittlung zur Qualitätsprüfung automatisch herausgenommen.

In einem vorhandenen  Pool sind als Arbeitsgrundlage schon Themenbereiche für die Protokollierung vorgegeben, z.B.
– „Medikamentenänderung (Off-Label-Use)“,
– „Ernährungssituation“,
– „ethische Konflikte“ usw.

Diese können einrichtungsspezifisch verändert oder erweitert werden und damit dem internen Palliativ-Konzept angepasst werden.